Startseite
  Archiv
  das bin ich
  Texas....
  San Antonio
  meine Schule
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren

http://myblog.de/sebastian-usa

Gratis bloggen bei
myblog.de





Alpine

so jetzt mal ein bisschen was ueber meinen Ausflug nach West Texas

 

Also, ich bin am Freitag morgen mit meiner Gastmutter und Garrett von zuhause nach Alpine aufgebrochen

Nachdem wir noch einmal zurueck sind, weil Garrett natuerlich etwas vergessen hatte,

sind wir nachmittags, nach 6 Stunden in Alpine angekommen

Alpine ist einen kleine Stadt 200 Meilen von El Paso und 350 von San Antonio mit etwa 500 Einwohnern und einer Universitaet

Die Landschaft um Alpine ist wunderschoen (siehe Bilder), eine Wueste, sehr steinig und nur mit Graesern und kleinen Bueschen bewachsen

Wirklich sehr sehr schoen, den ganzen Weg von S. A. bis Alpine habe ich aus dem Fenster gesehen und beobachtet, wie die Gegend langsam immer steiniger wurde,aber irgendwie auch immer schoener :-)

Gewohnt haben wir das Wochenende bei Grandpa Bob, Garrets Opa.Bei ihm wohnt ausserdem noch eine Studentin, Uki, und 5 Hunde

Freitag abend bin sind Garrett, Uki, ihr Freund Ramon und ich dann ins Kino gegangen und haben den Film "the Prestige" gesehen

(ich weiss nicht, ob der nach Deutschland kommt, aber wenn ja, seht ihn euch an, gibts ne Menge zu denken, weil die Handlung sehr verwirrend aber tierisch spannend ist, schaut ihn euch einfach an ;-) )

Samstag sind wir dann in den National Park "Big Bend" gefahren, ca 160 Meilen..., und haben uns dort eine Geisterstadt, nicht mal 2 Ruinen standen da noch ;-) , und einen wunderschonenen Canyon angesehen.Ausserdem sind wir noch durch den Park gefahren

Eine Beschreibung lasse ich einfach mal wegfallen, schaut euch die Bilder an, ist wirklich schwer, die Schoenheit zu erlauetern

"Grandpa Bob" war uebrigens ein super Reisefuehrer, der immer Namen und Geschichten ueber alles, was auf oder neben der Strasse war, parat hatte

 

Sonntag sind wir dann nach Fort Davis,"nur 80 meilen!", gefahren und haben uns das alte Fort angesehen, war sehr interessant, ueber das Leben in dem Fort und die Geschichte zu lesen

Dann sind wir noch auf einen Naheliegenden Berg "gehiked" und haben die Sicht auf das Fort genossen

Nach einem Lunch sind wir nochmal in einen park direkt bei dem Fort gefahren und haben die Aussicht, die Landschaft und die Tiere bewundert

Ich habe noch nie in meinem Leben so viele freilaufende Rehe und so riesengrosse Grashuepfer (zwischen 2 und 4 cm!!!!!!) gesehen

Sonntag abend sind wir Barbeque essen gegangen, lecker, so gutes Fleisch und so gute Rippchen bekommt man einfach nicht in Deutschland,

und den abend habe ich dann mit Uki und Roman ueber Deutschland, Holocaust und Unterschiede zwischen Deutschland und den US diskutiert und natuerlich die aktuelle Politische Lage in den US und die Wahlen erklaert bekommen.

 3 Stunden :D :-)

War sehr interessant, schoen wenn so viele Leute hier Pres. Bus* hassen ;-)

Montag mussten wir dann leider zurueck.

wir sind nach dem Fruehstueck aufgeborchen und spaet nachmittags angekommen

Dieses Wochenende war wirklich einzigartig und super und ich hoffe wirklich, dass ich dieses Jahr noch mal nach Alpine mitkommen kann

Und 2 Tage Schule verpassen ist auch nicht schlecht

Wusstest ihr, dass Amerikanische Schulen, wenn man 2 Tage fehlt, abends anrufen und eine Tonbandstimme erzaehlt, dass Schueler blablabla Student ID blablabla Grade blablabla am blablabla abwesend war??
Sehr lustig:-)

 

Viele Gruesse nach Brunsbuettel

 

Sebastian

 

15.11.06 02:38
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung